11.5 Schwingungsdauer, Kapazität und Induktivität

Link-Ebene

Je nach Interessenlage und Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler sowie der zur Verfügung stehenden Zeit bieten sich hier insbesonder die beiden folgenden didaktischen Varianten an:
1.†Die Thomson-Formel wird durch eine relativ einfache Herleitung (Unterrichtsskizze "Thomson-Gleichung") aus dem Energieerhaltungssatz gewonnen.
2.†Die Thomson-Formel wird mitgeteilt und experimentell verifiziert.
Alternativ gibt es die Möglichkeit, die begonnene Analogiebetrachtung zur mechanischen Schwingung weiterzuführen, wobei den Schülerinnen und Schülern der Zusammenhang zwischen Federhärte, Masse und Frequenz bekannt sein muss. Durch Identifikation der Kapazität mit der inversen Federhärte und der Induktivität mit der Masse erhält man die Thomsonformel.

†(Aufgabe "Schwingkreis")

Zur Übersichtsseite

Lehrplan Gymnasium: Link-Ebene