9.1 Die Einführung des Induktionsgesetzes

Link-Ebene

Ein sinnvoller Weg zur Einführung des Induktionsgesetzes ist es, zunächst verschiedene Situationen (auch in Schülerversuchen) zu betrachten, in denen durch Induktion Spannung erzeugt wird. und im Anschluss daran das Induktionsgesetz mitzuteilen, das den Charakter eines Axioms hat und nach keiner tiefergehenden Erklärung verlangt. Mithilfe dieses Gesetzes können die beobachteten Vorgänge erklärt und weitere Versuche bzw. Anwendungen geplant und vorhergesagt werden. Vom Versuch einer Begründung von Induktionsphänomenen oder sogar einer Deduktion des Gesetzes mithilfe der Lorentzkraft ist eher abzuraten, denn sie gelingt nur in ausgewählten Spezialfällen.

An die Einführung der physikalischen Größe „magnetischer Fluss“ ist nicht gedacht, doch die Formulierung des Induktionsgesetzes erfordert eine angemessene Versprachlichung. Eine altersgemäße Elementarisierung stellt beispielsweise das Konzept der Änderung der Anzahl der Feldlinien durch eine Leiterschleife dar.

 

Aufgabenbeispiel zum Thema Induktionsgesetz.

Schülerexperiment zum Induktionsgesetz.

 

Zur Übersichtsseite

 

Lehrplan Gymnasium: Link-Ebene