8.1 Darstellung großer Zahlen und Rechengenauigkeit

Link-Ebene

Die Anpassung der Rechenergebnisse an die Messgenauigkeit der Eingangsgrößen ist ein für die Physik wichtiger Vorgang, denn die Größen der Physik stellen stets Maßzahlen dar. Den Umgang mit Maßzahlen lernen die Schüler von der 7. Jgst. an, doch haben es die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 8 häufig mit sehr großen Zahlen zu tun, sodass eine Exponentialdarstellung nötig ist, um über die Mantissenlänge die Information über die Messgenauigkeit darzustellen. Es ist daher wichtig, die Zahldarstellung mit Zehnerpotenzen zu behandeln und den Umgang mit ihr auf dem Taschenrechner einzuüben. Da relevante Energiegrößen mit der Einheit J sehr häufig mit großen Maßzahlen versehen sind und auch in der Öffentlichkeit häufig von „Gigawatt“ und „Megajoule“ gesprochen wird, sollten den Schülerinnen und Schülern zudem die Einheiten kJ, MJ sowie GJ und TJ bekannt sein.

 

Zur Übersichtsseite

 

Lehrplan Gymnasium: Link-Ebene