Ph 11.1 Plattenkondensator als Energiespeicher

Link-Ebene

Um zu veranschaulichen, dass in einem Kondensator Energie gespeichert ist, eignet sich ein Versuch mit einem handelsüblichen Gold-Cap Kondensator und LEDs. Für die Herleitung der Formel E = ˝ C U2 bieten sich die folgenden didaktischen Wege an:

  1. Beim Laden des Kondensators ermittelt man die auf das „erste“ und „letzte“ Elektron wirkende Kraft und bildet den Mittelwert. Diesen betrachtet man als mittlere, beim Laden wirkende Kraft Fm auf ein Elektron. Die insgesamt zum Laden aufzuwendende Arbeit W = Fmd entspricht der im Kondensator gespeicherten Energie.
  2.  Die andere Variante ist die allgemein bekannte Streifenmethode, die hier eine sinnvolle Alternative darstellt.

Aufgaben zum Energieinhalt des Plattenkondensators vertiefen die Lerninhalte.

 

Zur Übersichtsseite

 

Lehrplan Gymnasium: Link-Ebene