10.1 Geozentrisches und heliozentrisches Weltbild

Link-Ebene

Die Entwicklung des heliozentrischen Weltbildes und die Rolle von Kopernikus, Kepler und Galilei sind von größtem naturwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Interesse. Um die Umwälzungen dieser Epoche zu verstehen und bewerten zu können, sind physikalische Fachkenntnisse nicht von höchster Priorität. Vielmehr ist es wichtig, den Zusammenhang zur jeweiligen gesellschaftlichen Situation herzustellen, um die Tragweite dieser Veränderungen zu überblicken. Als Unterrichtsmethoden eignen sich hierzu insbesondere Diskussionen und Referate, doch auch die Darstellung im Rahmen einer Posterausstellung oder in Form eines szenischen Spiels ist denkbar. In jedem Fall sollten neben den naturwissenschaftlichen Beiträgen von Kopernikus, Kepler und Galilei auch deren Haltung zu Kirche und Religion sowie die gesellschaftlichen Auswirkungen thematisiert werden.

 

zur Übersichtsseite

Lehrplan Gymnasium: Link-Ebene