Leitidee und Literatur 11.2.1

Link-Ebene

Leitidee: Die Leitfrage „Demokratie ohne Demokraten“ zielt auf eine Analyse der Weimarer Gesellschaft. Aspekte der Geschichte Weimars, die nicht unmittelbar diesem Themenkreis angehören, sollten nur am Rande behandelt werden. Die Ereignisgeschichte der Jahre 1918/19-1929/30, die Außenpolitik, aber auch die „goldenen Zwanziger“ als kulturgeschichtliches Phänomen würden den Stundenrahmen von ca. 9 Stunden überfordern.

 

Struktur: Der Zugriff erfolgt problemorientiert, indem aus heutiger Sicht zentrale Fragestellungen der historischen Beurteilung bzw. des historischen Verständnisses aufgegriffen werden. 

Literatur: Genannt werden nur wenige ausgewählte Titel (Handbücher, Überblicksdarstellungen, aber auch Spezialuntersuchungen), in denen die Intentionen einer Lehrplaneinheit bzw. einzelner Aspekte nach Meinung der Lehrplakommission besonders deutlich zum Ausdruck kommen:

  • Hans-Ulrich Wehler: Deutsche Gesellschaftsgeschichte 1914-1949. München: C. H. Beck 2003 (Abschnitt „Die Weimarer Republik“, S. 512-593).
  • Heinrich August Winkler: Der lange Weg nach Westen. München: C. H. Beck (S. 475-551).
  • Edgar Wolfrum (Hg.): Die Deutschen im 20. Jahrhundert. Darmstadt: Primus 2004 (S. 3-13).
Lehrplan Gymnasium: Link-Ebene